METAMORPHOSIS

13.03.2018 - 16.09.2018

Metamorphosis

Wissenschaftsfotografien von Nicole Ottawa und Oliver Meckes, „eye of science“

Feine, haarige Fühler scheinen aus den Bildern zu ragen, tausende von Facettenaugen beobachten die Besucher, beeindruckende Borsten und Klauen sorgen für Gänsehaut – die Aufnahmen der preisgekrönten Wissenschaftsfotografen Nicole Ottawa und Oliver Meckes faszinieren und verblüffen gleichermaßen. 40 Fotografien im Großformat eröffnen den Blick in eine völlig verborgene Welt unter dem Elektronenmikroskop. Die detailreichen Bilder zeigen kleine Insekten riesengroß. In 20 Doppelporträts stellen die Diplombiologin und der Fotograf die Insektenlarve dem ausgewachsenen Tier gegenüber – Ähnlichkeiten zwischen alt und jung sucht man aber vergeblich. Während ihres Lebens durchlaufen Insekten eine Metamorphose, die in vielen Fällen zu einer vollkommenen Veränderung des Aussehens und der damit verbundenen Lebensweise führt.
In einer Diaschau bekommen Larven und ausgewachsene Insekten eine Stimme. Auf humorvolle und zugleich lehrreiche Art erzählen sie aus ihren unterschiedlichen Leben: Der Seidenspinner begnügt sich damit Mädels aufzuspüren, die Larve der Goldfliege arbeitet bei der Kripo und der Nachwuchs der Zuckmücke will nicht als Fischfutter enden…

Eintritt: 4 Euro, ermäßigt 3 Euro/freier Eintritt für Kinder bis zu 6 Jahren Kombi-Karte (Museum+Metamorphosis): 5 Euro Familienkarte: 10 Euro

Vortrag: „Abtauchen in den Mikrokosmos“ mit Nicole Ottawa und Oliver Meckes 16.03.2018, 20:00 Uhr, in deutscher Sprache, freier Eintritt

Geöffnet: täglich von 10 - 18 Uhr, außer montags
Geschlossen: am 01. Mai

Informationen: Tel. 0471 412964, 0471 412982

eye of science