SPIDERS

17.10.2017 - 15.02.2018

Die Angst vor Spinnen ist besonders in Europa und Nordamerika weit verbreitet. In tropischen Ländern, in denen wesentlich größere und gefährlichere Spinnen vorkommen, haben Menschen deutlich weniger Angst.
Die Sonderausstellung „Spiders“ möchte den Besucherinnen und Besuchern die Welt dieser beeindruckenden Tiergruppe näherbringen. Gezeigt werden lebende Exemplare in Terrarien, die dem natürlichen Lebensraum der Tiere nachempfunden sind. Texttafeln, Bilder und Filme geben Einblicke in die besondere Biologie der Spinnen: die Eigenschaften ihrer Gifte, die Beschaffenheit von Spinnennetzen und die außergewöhnlichen Jagdmethoden.
Weltweit gibt es über 40.000 Spinnenarten. Mit ihren acht Beinen, einem zweigeteilten Körper und den fehlenden Antennen unterscheiden sie sich deutlich von den Insekten. Spinnen bevölkern alle Kontinente mit Ausnahme der Antarktis. Sie leben in der Wüste genauso wie in Regenwäldern oder unter Wasser und machen auch vor Großstädten und unseren Häusern nicht Halt. 
„SPIDERS“ ist Europas größte Ausstellung mit lebenden Spinnen: 50 speziell angefertigte Terrarien beherbergen 40 Spinnenarten, darunter die größten Spinnen der Welt, 7 Arten von Skorpionen und 3 Skolopender Arten.

Täglich geöffnet von 10 – 18 Uhr, außer montags
Geschlossen: am 25. Dezember 2017 und 01. Jänner 2018

Eintritt: 10 Euro
Kinder und Jugendliche von 3 bis 15 Jahren: 6 Euro
Schulklassen und Gruppen (ab 15 Personen): 6 Euro pro Person (mit Führung)
Für Schulklassen und Gruppen ist eine 20minütige Einführung vorgesehen.
Anmeldung erforderlich: 0471 412975 (Di – Fr, 09 – 14 Uhr) oder www.naturmuseum.it/de/anfrage-schulangebot.asp

Achtung! Für diese Ausstellung sind reduzierte Eintritte wie die MuseumCard, TeacherCard, usw. nicht gültig. Auch während der Langen Nacht der Bozner Museen am 01.12.2017 ist die Ausstellung kostenpflichtig.

Spiders Nest