SNOW FUTURE

20.05.2017 - 17.09.2017

Hansjoerg Dobliar - Philipp Messner - Walter Niedermayr

Eröffnung: 19.05.2017, 18 Uhr

Die "ewigen" Berge der Alpen und ihre markanten Silhouetten verändern sich. Sie galten im 18. Jahrhundert als Stätten religioser Erfahrung, im 19. Jahrhundert als majestätische Garanten von Stabilität und hohen Werten für eine Gesellschaft, die durch Aufklärung und lndustrialisierung im Wandel und entsprechend verunsichert war. Die Erschließung für den Massentourismus und die angestiegenen Temperaturen seit 150 Jahren haben das Gesicht der Alpen sichtbar verändert.

Unter dem Titel Snow Future begibt sich die Ausstellung auf eine künstlerische und wissenschaftliche Spurensuche nach Prozessen der Veränderung und Auflösung, die sich auch auf die alpinen Landschaften auswirken. Die Künstler Hansjoerg Dobliar, Philipp Messner und Walter Niedermayr treten in Dialog mit "Naturstücken", wissenschaftlichen Messgeräten, Fakten und Forschungsmethoden rund um das Thema Permafrost.

Die drei Künstler arbeiten die Ebenen heraus, alpine Landschaften wahrzunehmen: als Realität, als Evokation oder als Fiktion; dabei hinterfragen sie das dualistische Verständnis von Natürlichkeit und Künstlichkeit der Industriegesellschaft.

Die Ausstellung Snow Future ist ein Kooperationsprojekt mit der ERES-Stiftung München, Plattform für den Dialog von Naturwissenschaften und Kunst; dort wurde die Ausstellung 2016 zum ersten Mal gezeigt.

Geöffnet: täglich von 10 - 18 Uhr, außer montag

Eintritt frei