Abtauchen in den Mikrokosmos

16.03.2018

16.03.2018

Wie werden Präparate für das Elektronenmikroskop hergestellt? Warum erhalten sie einen Überzug aus Gold? Und warum „sieht“ das Elektronenmikroskop nur im Vakuum etwas?
In ihrem Vortrag schildern Nicole Ottawa und Oliver Meckes den Weg vom Insekt über die Präparation und das Elektronenmikroskop bis hin zur endgültigen Fotografie.
Einzigartige elektronenmikroskopische Aufnahmen bieten unglaubliche Einblicke in Details und entführen in die fantastische die Welt des Mikrokosmos. Pilze, Pflanzen, Insekten und unser Innerstes lassen sich durch die detailgenauen Bilder völlig neu wahrnehmen und erleben.

Das Team von „eye of science“ besteht aus der Biologin Nicole Ottawa und dem Fotografen Oliver Meckes.
Sie haben die Bilder der aktuellen Sonderausstellung „Metamorphosis“ fotografiert und sind auf die Darstellung des Allerkleinsten spezialisiert. Durch die Kombination höchst aufgelöster REM-Aufnahmen mit den Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung haben Sie eine bisher nicht dagewesene Qualität und Ästhetik in der Wissenschaftsfotografie geschaffen.

In deutscher Sprache

Eintritt frei