Wölfe in den Alpen - Sozialverhalten, Lebensräume, Konflikte mit menschlichen Interessen

15.03.2018

15.03.2018

Gudrun Pflüger berichtet von ihrer Freilandforschung an Wölfen. Sie hatte Gelegenheit, wildlebende Wölfe in Kanada zu beobachten und das sehr differenzierte Verhalten der Wölfe im Familienverband zu dokumentieren. Viele Nächte verbrachte sie bei Rinderherden, um Konflikten von Farmern mit Wölfen vorzubeugen; diese Erfahrungen helfen ihr bei ihrer Arbeit in Österreich. Mit Gudrun Pflüger
    
Gudrun Pflüger ist Diplombiologin (Universität Salzburg) und arbeitete neun Jahre im Wolfsmonitoring in Kanada. Für ein größeres Publikum erzählte sie ihre Erlebnisse mit Menschen und Wölfen in ihrem Buch „Wolfspirit“. Zurzeit ist sie in der Öffentlichkeitsarbeit für Große Beutegreifer und Wildnis in der European Wilderness Society in Österreich tätig.

In deutscher Sprache. Eintritt frei.

Wird für Lehrerinnen und Lehrer als Fortbildung anerkannt (ASM)