Durch‘s wilde Südtirol – Auf den Spuren des Rothirschs

12.07.2015

12.07.2015

Exkursion von Plawenn zum Stoanmandl und Abstieg zur Planeiler Alm, Obervinschgau
Auch in den Alpen bewegen sich Tiere in Herden, nur in viel kleinerem Maßstab als in Afrika oder in Nordamerika. Hirschrudel zum Beispiel: Auf dem Geländekamm zwischen Plawenn und Planeil haben wir einen guten Ausblick auf die Wanderrouten des Rothirschs. Wir steigen zur Planeiler Alm ab, um die Hirschrudel auf der gegenüberliegenden Talseite bis in die Dämmerung hinein zu beobachten. Mit Klaus Bliem

Klaus Bliem arbeitet als Förster an der Forststation Schlanders.

Zielgruppe: Kinder, Jugendliche, Erwachsene (Minderjährige nur in Begleitung von Erziehungsberechtigten)
Reine Gehzeit: 4,5 Stunden (mit Pausen zum Essen und Beobachten)
Zurückgelegte Höhenmeter: ca. 1000 Meter
Voraussetzungen: Kondition für ganztägige alpine Wanderung
Treffpunkt: 9.00 Uhr am Parkplatz in Plawenn, Obervinschgau
Dauer: Ganztagesexkursion, ab 16.00 Wildbeobachtung, gegen 21 bis 22 Uhr Rückkehr nach Planeil.
Ausrüstung: feste Wanderschuhe, Windjacke, Fernglas/Spektiv, Wegzehrung (am späten Nachmittag Einkehrmöglichkeit auf der Planeiler Alm)
Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen   
Preis: 15 Euro (Einzahlung bei Alpenverein Südtirol, Referat für Natur und Umwelt)
Anmeldung erforderlich: Alpenverein Südtirol, Tel. 0471 303199 oder E-Mail: natur-umwelt@alpenverein.it, Anmeldeschluss: 19.06.2015

In deutscher Sprache, bei Bedarf italienische Übersetzung

In Zusammenarbeit mit dem Alpenverein Südtirol

12.07.2015